Strassenbeleuchtung Kantonsstrasse

Das Strasseninspektorat Emmental teilt mit:

Infolge der laufenden Energiediskussionen, prüft das Tiefbauamt Einsparungsmöglichkeiten bei der Strassenbeleuchtung entlang der Kantonsstrassen. Allfällige unnötige Leuchtpunkte sind dabei aufzuheben. Als Grundlage dienen hierfür die gültigen Standards der Kantonsstrassen. Gemäss den Standards, ist die Beleuchtung für die Verkehrssicherheit auf das nötige Minimum zu beschränken. Ausserorts sind nur dort Beleuchtungen vorzusehen, wo sie für die Verkehrssicherheit unentbehrlich sind.
Unsere Untersuchungen gemäss den Standards zeigen, dass bei der Kantonsstrasse Nr. 23 (Ramsei-Huttwil) die Abzweiger Waltrige und Walterswil überbeleuchtet sind. Als Sofortmassnahme haben wir jeweils ca. die Hälfe der Kandelaber ausser Betrieb nehmen lassen. Dieser Testbetrieb wird noch bis ca. Mitte Jahr weiterlaufen.
Anschliessend ist vorgesehen die Kandelaber ganz zu entfernen.

Dürrenroth, 24.01.2012